Freitag, 26. Januar 2007

Ein Stromkasten namens John

Nach der Arbeit musste ich schnell nach Hause, da die Tonjas LH-Kollegen zum Abendessen injelohde wohre. Es gab gelbes Thaicurry und Himbeer-Baiser-Creme zum Nachtisch. Um halb eins wurde die trinkfreudige Runde aufgelöst, da Dany noch zur Geburtstagsparty eingeladen hatte. Schon als wir zur Tür reinkamen, schlug uns die schwüle Partyhitze entgegen, die Beats von DJ Nully wummerten, hungrige Körper rockten im Strobo auf der Tanzfläche, das Bier war kühl und floß in Strömen. So ging es weiter bis vier Uhr. Danys Stromkasten heisst übrigens "John". Wie nett.
Ach und ich habe auf meinem Handy noch ein Foto gefunden, daß ich letzten Samstag in D-Unterrath aufgenommen habe. Das nenne ich mal einen ordentlichen deutschen Vorgarten.

Kommentare:

Il Castello di Mario hat gesagt…

Unterrath rocks!

judith hat gesagt…

Ist das rosarote eine Tasche?